Verordnung von homöopathischen Arzneimitteln

Alkoholische Tropfen, Globuli, Kapseln, Pulver, Säfte, Salben und Cremes werden nach Bedarf gewählt.

Die Globuli bestehen aus Zucker und bewusst nicht aus Milchzucker.

1. Wir verordnen spezielle, auf den Patienten eingestellte Sonderrezepturen, die nach dem Arzneimittelgesetz anerkannte Arzneimittel sind. Alle verordneten Arzneimittel sind in der Lauertaxe gelistet und tragen eine Pharmazentralnummer (PZN). Wenn einige Versicherungsunternehmen darauf hinweisen, dass es sich nicht um anerkannte Arzneimittel handelt und deshalb die Übernahme der Rezeptkosten abgelehnt wird, ist das nicht rechtens. Sie sollten dann Widerspruch einlegen. Kontaktieren Sie unsere Praxis oder den Hersteller, die Kronenapotheke am Rathaus in Winterlingen, damit Sie ein gesondertes Schreiben erhalten, in dem nochmals besonders auf diese Situation eingegangen wird. Versicherer fordern nicht selten bei uns diesen Nachweis an. Weisen Sie darauf hin.

2. Wir verordnen auch Arzneimittel, die der homöopathische und phytotherapeutische Arzneimittelmarkt bereithält, wenn wir die Verordnung für sinnvoll halten. Selbstmedikation, die ohne unser Wissen erfolgte, kann nachträglich rezeptiert werden, wenn wir das für sinnvoll halten und wir uns mit der Wirkung der selbst besorgten Arzneimittel auskennen.

3. Wir setzen in der Regel Komplexhomöopathie ein, weil uns der schon seit Jahren anhaltende Erfolg Recht gibt. Behauptungen, nur Einzelhomöopathie sei wirkliche Homöopathie, lassen unsere Erfahrungen mit Komplexmitteln nicht zu.

4. Tropfen sind zwangsläufig auf Alkoholbasis aufgebaut, weil die meisten Pflanzenauszüge mit Alkohol durchgeführt werden. Die Menge Alkohol, die bei der jeweiligen Einnahme aufgenommen wird, ist in 10 – 30 Minuten verstoffwechselt. Alkoholiker sollten uns am Anfang der Behandlung informieren, damit wir alkoholfreie Lösungen anbieten können.

5. Globuli werden aus alkoholischen Liquida hergestellt. Jeder Schluck Apfelsaftschorle hat mehr Restalkohol als eine Flasche voller Globuli.