Telefonzeiten

Montag + Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr

Dienstag + Freitag 
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr

Sie erreichen uns unter
+49 (0)6571 20930

Termine bitte ausschließlich telefonisch vereinbaren. Unser Anrufbeantworter zeichnet keine Nachrichten auf.

Praxistipps

Bei Rückenschmerzen an Nieren denken

Rücken-, Gelenk-, Muskel-, Unterleibs-, Kopfschmerzen, Wasser in den Beinen, in den Füßen und im gesamten Bauch, Konzentrationsschwäche und totale Erschöpfung.

Alle oben genannten Symptome gibt es schon immer. Das ist nichts Neues. Auffällig ist allerdings, dass diese Symptome nicht nur bei deutlich mehr Patienten stark zunehmen, sondern auch von jüngeren und jungen Menschen aufgezählt werden. Es gibt sicher vielerlei Gründe und Begründungen, die aus dem Umfeld, aus dem Beruf, aus dem Schulbetrieb und aus den Corona-Schutzmaßnahmen abgeleitet werden können. Darüber hinaus jedoch finden wir in der Praxis völlig neue, aber deutliche Hinweise darauf, dass die Nieren und die Durchblutung der Nieren mitunter auffällig werden und nicht ordnungsgemäß arbeiten. Wenn von der sogenannten Durchblutung der Nieren die Rede ist, dann wird lediglich von der Blutmenge (4.500 Liter pro Tag), die in den Nieren gereinigt wird, gesprochen. Diese Blutwege nennen sich Vasa publica. Diese Durchblutung kann, auch mit Hilfe von verschiedenen Untersuchungen, dargestellt werden. Im Ergebnis sind die Nieren so gesehen häufig in Ordnung. Selbst klassische Urin- und Blutwerte, die über die Funktion der Nieren Auskunft geben können, bleiben unauffällig. Diese Unauffälligkeit kann sich über viele Jahre fortsetzen, bevor sie auffällig wird.

Zurzeit sprechen wir in der Praxis aber nicht über die sichtbaren Nierengefäße, sondern über die unsichtbaren, die Vasa privata. Diese Gefäße im Mikrobereich dienen nicht der Reinigungsfunktion der Nieren, sondern sie versorgen die Nieren selbst, es sind Organ versorgende Gefäße. Auch beim Herzen gibt es zwei unterschiedliche Blutsysteme, die bekannt sind. Das eine ist die Funktion des „Blutpumpens“ über Vorhöfe und Kammern. Das andere sind die Koronargefäße, die die Muskeln des Herzens arbeitsfähig halten.

In der Niere, der Lunge, der Leber und anderen Organen funktioniert das genauso. Wenn zum Beispiel viele Kilometer Gefäße in der Lunge nicht mehr funktionieren, kann kein Sauerstoff aufgenommen und keine Kohlensäure abgegeben werden, weil die Gasaustauschstationen nicht richtig durchblutet werden.

Die schlechte Blutversorgung innerhalb der Nieren führt zum Beispiel zu Bluthochdruck, Nacken– und Kopfschmerz bis über die Augen. Schulter– und Lendenschmerzen stellen sich ebenfalls ein. Wassereinlagerungen im Bauch, im Becken, in der Muskulatur der Ober- und Unterschenkel machen den Körper träge und schwerfällig. Die zunehmende Steifigkeit der Glieder setzt sich fort mit einer langsam zunehmenden Unbeweglichkeit in Gedanken, Worten und Werken. Die Ideensuche und der Schaffensdrang lassen nach. Die Lust lässt nach. Viele sind sogar zu müde, sich zu unterhalten. Die Interesselosigkeit nimmt stetig zu. Das Vergessen oder das Vergessenwollen nehmen zu.

Höchste Zeit also, die Nieren im Inneren zu durchbluten. Dass man viel Wasser oder Tee trinken soll, das weiß doch jeder, aber das ist nicht die Durchblutung des Organs Niere.

Wertvolle Hilfe bieten seit Jahren praxisbewährte Arzneimittel von Vitafolia®, die sich in der aktuellen Lage als wahrer Schatz anbieten:

Vitafolia® Petrol – Nierenerneuerung, Unterleibserneuerung Vorschlag: 2 – 3 x täglich 40 Tropfen.

Vitafolia® Sanallerg – Zurückgewinnung größerer Elastizität der Gefäße, aller Gewebe, der Gedanken und auch der Elastizität des roten Blutes Vorschlag: 2 – 3 x täglich 40 Tropfen.

Vitafolia® Haut&Haare&Nägel – Enorme Vielfalt lebenswichtiger Förderstoffe für den Gesamtorganismus Vorschlag: 2 – 3 x täglich 2 – 3 Kapseln.

In den ersten 3 Wochen ist die dreimalige Einnahme vorteilhaft.

Dieser Einnahmevorschlag beschert nach und nach eine spürbare Zunahme der Lebensgeister!
Das ist kein Versprechen, aber wir hören das – Gott sei Dank – täglich in der Praxis.

 

Wir nutzen Cookies und Scripts auf unserer Website. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und dein Nutzererlebnis mit ihr zu verbessern.
Die Widerrufsmöglichkeit befindet sich in der Datenschutzerklärung.  Individuell anpassen. Individuell anpassen.
Alle Akzeptieren
schließen