Telefonzeiten

Montag + Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr

Dienstag + Freitag 
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr

Sie erreichen uns unter
+49 (0)6571 20930

Termine bitte ausschließlich telefonisch vereinbaren. Unser Anrufbeantworter zeichnet keine Nachrichten auf.

Praxistipps

Epstein-Barr-Virus (EBV) – das unterschätzte Virus

Selten fassbar, trotzdem bösartig vorhanden, viel zu selten ernsthaft bewertet, schulmedizinisch nicht behandelbar, nur naturmedizinisch in Schranken zu weisen.

Welche Symptome müssen an das Vorhandensein dieses Virus denken lassen?

Leitsymptom ist die Müdigkeit (= chronisches Müdigkeitssyndrom). Wiederholte Fieberschübe, Lymphknotenschwellungen, Hepatitis (Leberentzündung), Hepatomegalie (Leberschwellung), Splenomegalie (Milzvergrößerung), Schwindel, Arthralgien (Gelenkschmerzen), Lichtempfindlichkeit, Luftempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Geruchsverlust, Geschmacksverlust, Gehörverlust, Herzklappeninsuffizienz, Herzmuskelentzündung, Viruspneumonie (Lungenentzündung), Nierenentzündung, Muskelentzündungen, Arterienentzündungen, Venenentzündungen, Entzündungen aller Drüsen (Hypophyse, Schilddrüse, Nebennieren, Eierstöcke, Hoden). Mundtrockenheit, Stirn- und Nackenschmerzen, Ischiasschmerzen, Beinschmerzen, chronischer Reizhusten, asthmatische Beschwerden, Allergien jedweder Form, Augenerkrankungen, Erkrankungen der Nase, Erkrankungen im Mund, chronische Magenschleimhautentzündung, die Liste kann unendlich fortgesetzt werden.

Viele neurologischen Schäden und Symptome gehen auf das Konto dieses Virus. Ganz häufig finden wir im Vorhandensein von EBV die Ursache für Bluthochdruck und Tinnitus. Seit Jahrzehnten wird in der Wissenschaft diskutiert, inwieweit dieses Virus am Entstehen vieler „großer“ Erkrankungen (Krebs) schuld sein könnte, aber es wird leider nur diskutiert.

Die größten Erfolge erzielen wir in der Praxis mit der Einnahme von:

Vitafolia Hormovial, Vitafolia Toxana und Vitafolia Myowa

Alle drei Mittel sollten erfahrungsgemäß gleichzeitig eingenommen werden.

Tropfen oder Globuli:

Beispiel: 3 x tgl. je 50 Globuli lutschen oder 3 x tgl. je 50 Tropfen in etwas Wasser einnehmen

Bei manchen Patienten/Patientinnen müssen Aufbauspritzen für das Immunsystem/den Organaufbau verabreicht werden, um der zerstörenden Potenz dieses Virus Herr zu werden.