Telefonzeiten

Montag + Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr

Dienstag + Freitag 
09:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 16:00 Uhr

Sie erreichen uns unter
+49 (0)6571 20930

Termine bitte ausschließlich telefonisch vereinbaren. Unser Anrufbeantworter zeichnet keine Nachrichten auf.

Praxistipps

Husten, Allergie, Müdigkeit, Juckreiz - an Parasiten denken!

Parasiten bieten oft die Grundlage chronischer Infekte.
Zusätzlich wirksame Hilfe dagegen bietet Enzykur!

Nicht erklärbarer trockener Hustenreiz, mitunter bis zum Brechreiz oder allergische Reaktionen auf Pollen, auf Dämpfe, auf Gerüche können oft von Parasiten ausgelöst werden. Auch Würmer sind Parasiten. Es gibt sie in Hülle und Fülle. Würmer nur über den Stuhl nachzuweisen, ist meist müßig, weil sich viele dieser Formen nur selten im Darm aufhalten. Sie wechseln im Laufe ihrer Entwicklungsstufen immer wieder den Standort im tierischen oder menschlichen Organismus. Hunde, Katzen, Pferde müssen regelmäßig entwurmt werden, das haben viele Tierliebhaber im Kalender eingetragen; nur der Mensch soll das nicht müssen? Die Eiablagen von Miniwürmern gleichen Staubfäden in flimmernder Zimmerluft.

Folgende Symptome werden in diesem Zusammenhang häufig genannt:

Müdigkeit, Missmut, Unruhe, Schlafstörungen, Unlust, Abmagerung, Fettleibigkeit, Blähbauch auch ohne blähende Nahrung, unerklärbarer Druck im unteren Bauch, fahles Aussehen, hochroter Kopf, Frösteln, Hitze, Schweißausbrüche, trockene Haut, Pusteln unter der Haut und auf der Haut (Neurodermitis = atopisches Ekzem), Pusteln am Kopf und Grind auf der Kopfhaut, Mückenstiche, die in Wirklichkeit keine sind, Juckkrisen, Popojuckreiz und Scheidenjuckreiz, Tics und auffallende Zuckungen, „an der Nase wischen“ ohne Begründung, ein Spinngewebe aus dem Gesicht wegwischen müssen, Kinder reißen sich Haare aus oder werfen den Kopf im Schlaf hin und her, Muskel- und Gelenkschmerzen

Die drei Mittel der Wahl von Vitafolia:

  • Exhelmin – für die Leber
  • Toxhelmin – gegen Parasiten
  • Absinth – für die Leber + gegen Parasiten

Die Erfahrungen der letzten Jahre lassen uns folgend verordnen

Kinder – 2 x tgl. je 70 – 80 Globuli
Erwachsene – 2 x tgl. je 50 – 60 Tropfen mit Wasser einnehmen

Bei diesem Thema zählt nicht das Prinzip der Homöopathie, sondern nur die Menge.

Mit Enzykur (Pulver oder Kapseln) kann beim Menschen die Wirkung gegen Parasiten verstärkt werden. 2 x tgl. je 1 Messl. in Flüssigkeit lösen und trinken oder 2 x tgl. je 4 – 5 Kapseln mit Wasser einnehmen. Enzykur ist ein Gefäßbesen, es putzt die Gefäße und sorgt folglich für eine bessere Durchblutung bis in die kleinsten Gefäße und somit auch Nährstoffversorgung in allen Zellen.

Haustiere und Parasiten

Da Haustiere Familienmitglieder sind, sollten sie regelmäßig entwurmt werden. Viele Familien haben die Erfahrung gemacht, dass ihre Tiere dankbare Abnehmer folgender Arzneimittel sind. Fell, Augen, Pfoten, Bauch und Charakter verbessern sich, so tägliche Erfahrungsberichte in unserer Praxis.

Vetfolia bietet äußerst wirksame Mittel gegen Parasiten an.

Die zwei Mittel der Wahl von Vetfolia:

  • Helmivet
  • Oxyvet

Katzen lieben 2 x tgl. je 20 Globuli, Hunde 2 x tgl. je 30 Globuli und Pferde entsprechend mehr mit 2 x tgl. je 60 Globuli

Sie dürfen uns gerne ansprechen, wir helfen Ihnen bei der Wahl des passenden homöopathischen Arzneimittels, denn hier können je nach Erkrankungsbild/Symptom auch weitere homöopathische Komplexmittel aus der Vetfolia-Reihe kombiniert werden. Wie hoch soll ich dosieren? Auch hier helfen wir gerne weiter.

Es ist äußerst wichtig, dass die Medikamente bei Menschen und Tieren viele Wochen durchgegeben werden. Das zu frühe Absetzen führt dazu, dass sich „Mitbewohner“ wieder vermehren. Ein Zuviel an Medikamenten wurde bis heute nicht festgestellt. Anfänglich sehr hohe Gaben sind förderlicher als langsam zu steigern. Bei diesem Thema gilt der Grundsatz:

Viel hilft viel!
Viel Geduld ist gefragt.